Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Forum der SE-Cert. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

S.Eierund

Administrator

Beiträge: 78

Geschlecht: Männlich

Wohnort: Hildesheim

Beruf: Dipl.-Ing.

1

Sonntag, 9. März 2008, 22:05

(7.6) Lenkung von Überwachungs- und Messmitteln

Beispiele, Muster und Vorlagen für die Lenkung von Überwachungs- und Messmitteln gemäß den Anforderungen der DIN EN ISO 9001:2008.

Normforderung DIN EN ISO 9001 Kapitel 7.6: Lenkung von Überwachungs- und Messmitteln

Die Organisation muss die zum Nachweis der Konformität des Produkts mit festgelegten Anforderungen vorzunehmenden Überwachungen und Messungen und die erforderlichen Überwachungs- und Messmittel ermitteln.

Die Organisation muss Prozesse einführen, um sicherzustellen, dass Überwachungen und Messungen durchgeführt werden können und in einer Weise durchgeführt werden, die mit den Anforderungen an die Überwachung und Messung vereinbar ist.
Soweit zur Sicherstellung gültiger Ergebnisse erforderlich, müssen die Messmittel:
  • in festgelegten Abständen oder vor dem Gebrauch kalibriert und/oder verifiziert werden anhand von Messnormalen, die auf internationale oder nationale Messnormale zurückgeführt werden können. Wenn es derartige Messnormale nicht gibt, muss die Grundlage für die Kalibrierung oder Verifizierung aufgezeichnet werden (siehe 4.2.4);
  • bei Bedarf justiert oder nachjustiert werden;
  • gekennzeichnet sein, damit der Kalibrierstatus erkennbar ist;
  • gegen Verstellungen gesichert werden, die das Messergebnis ungültig machen würden;
  • vor Beschädigung und Verschlechterung während der Handhabung, Instandhaltung und Lagerung geschützt werden.
Außerdem muss die Organisation die Gültigkeit früherer Messergebnisse bewerten und aufzeichnen, wenn festgestellt wird, dass die Messmittel die Anforderungen nicht erfüllen. Die Organisation muss geeignete Maßnahmen bezüglich der Messmittel und aller betroffenen Produkte ergreifen.

Aufzeichnungen über die Ergebnisse der Kalibrierung und Verifizierung müssen geführt werden (siehe 4.2.4).

Bei Verwendung von Computersoftware zur Überwachung und Messung festgelegter Anforderungen muss die Eignung dieser Software für die beabsichtigte Anwendung bestätigt werden. Dies muss vor dem Erstgebrauch vorgenommen werden und wenn notwendig auch später bestätigt werden."

„Wiedergegeben mit Erlaubnis des DIN Deutsches Institut für Normung e. V. Maßgebend für das Anwenden der DIN-Norm ist deren Fassung mit dem neuesten Ausgabedatum, die bei der Beuth Verlag GmbH, Burggrafenstraße 6, 10787 Berlin, erhältlich ist."

Anmerkung - Was fordern/überprüfen wir bei der Zertifizierung?

Ist sichergestellt, dass alle Messmittel überwacht/gekennzeichnet werden?
Mögliche Lösung:
  • Die Messmittel sind in einer Liste oder Datenbank aufgeführt, deren Status (Freigabedatum/Revision) erkennbar ist
  • Die Messmittel sind mit dem Prüfstatus (i. O oder gesperrt) und dem nächsten Prüftermin gekennzeichnet.
Ist festgelegt, wann die Messmittel zu überwachen sind?
Mögliche Lösung:
  • Alle Messmittel werden wie in einer Anweisung/QMH zu festgelegten Zeitpunkten überprüft
  • Für jedes Messmittel in einer Liste oder Datenbank ein individueller Termin festgelegt
  • Die Messmittel sind mit dem nächsten Prüftermin gekennzeichnet.
  • Zum Seitenanfang

S.Eierund

Administrator

Beiträge: 78

Geschlecht: Männlich

Wohnort: Hildesheim

Beruf: Dipl.-Ing.

2

Freitag, 4. April 2008, 19:12

Messmittel-Überwachungsplan

Beispiel für Messmittel-Überwachungsplan
Word und Excel-Version (als pdf gespeichert)
Der Vorteil der Excel -Version ist die Möglichkeit der bedingten Formatierung, durch die fällige Termine besser erkennbar sind.
»S.Eierund« hat folgende Dateien angehängt:
  • Zum Seitenanfang